MONA RAMSENTHALER


Über Mona: Mona Ramsenthaler absolvierte die höherbildende Modeschule „Herbststraße“ in Wien. Während ihrer Ausbildung eignete sie sich schon einige Erfahrungen in der Modewelt außerhalb des Schulbetriebes an. Auch in ihrer Freizeit suchte Sie immer nach Möglichkeiten der Weiterbildung und arbeitete so auch in einigen Modefirmen und Kostümhäusern. Nach Abschluss ihrer schulischen Ausbildung machte sie sich zielstrebig an die Verwirklichung ihres Jugendtraumes: Designerin in Mailand.

Mit 22 Jahren in der Modemetropole angekommen führte sie das 'Schicksal' mit der erfahrenen und sehr kreativen Modedesignerin und Künstlerin Ines Valentinitsch zusammen.

Mona sagt über Ines:
Ines lenkte das Feuer meiner Kreativität in neue Bahnen. Ungeahnte Fähigkeiten in mir begannen plötzlich Realität zu werden. Was Sie mir zeigen konnte, lernt man nicht in der Schule - der Stätte traditioneller Maßschneiderei mit ihrem Hauptaugenmerk auf Genauigkeit und Basiswissen. Ines hingegen handelt oft intuitiv, verzichtet dann ganz auf meine angelernte Genauigkeit und ermutigt mich auszubrechen – mich zu trauen - mich zu entfalten. Nicht nur in der gemeinsamen Zusammenarbeit ist sie eine große Bereicherung – sie ist für mich ein Vorbild in jeglicher Hinsicht - als Mutter von vier Kindern, als Designerin und als Lebenskünstlerin. Ines und Ich sind wie eine Quelle voller Vorstellungen, aus der unerschöpflich immer und immer neue Ideen entspringen.

INES VALENTINITSCH


Über Ines: Die Helmut Lang Schülerin Ines Valentinitsch zieht es nach dem ausgezeichneten Abschluss der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien in die Mode Metropole Mailand, wo sie für mehrere Designstudios arbeitet und einen Master an der renommierten Domus Akademy abschließt. Mit 26 Jahren zeigt sie ihre eigene Linie zum ersten Mal bei der Mailänder Modewoche mit einer fulminanten Modenschau. In der Folge lud man sie auf die Laufstege von der Seul, Shanghai und Los Angeles Fashionweek. Neben ihrem Label entwirft Ines Kollektionen für Iceberg, Aigner und Gössl. Sie stattet Marilyn Manson für seine Konzerte und Videos aus und entwirft für Renato Zanella die Opernball Ballett Kleider. Nach der Geburt des dritten Kindes zieht sich Ines aus dem Modezirkus zurück und arbeitet als Illustratorin für Modezeitschriften und widmet sich ihrer ursprünglichen Passion, der   Malerei. Durch die schicksalhafte Begegnung mit der Designerin Mona Ramsenthaler stürzt sie sich wieder voller Schaffensdrang in die Welt der Mode. Gemeinsam entwickeln sie das Label 'Heidi Couture'.

Ines sagt über Mona:
Ich habe in Mona eine einzigartige Designpartnerin gefunden! Sie hat neben ihrem Designtalent einen sehr starken Willen und eine große Liebe für Details und absolute Schönheit. Mit ihrem elfenhaften Wesen und ihrer jugendlichen Begeisterungsfähigkeit überzeugt sie mich immer wieder von ihren Ideen. Sie wird sicher noch so manches großes Couture Haus revolutionieren!